Füllgut – Die Mehrwegerei

Wenn es um Nachhaltigkeit geht, ist Recycling schon einmal ein großer Schritt in die richtige Richtung. Aber es geht noch besser. Wie, das weiß das Füllgut. 

Precycling statt Recycling lautet die Devise von Füllgut – dem Unverpacktladen in Regensburg. Was das bedeutet? Ganz einfach: Statt Verpackungen zu recyceln, verzichtet man hier von Anfang an auf sie. Damit setzt der Laden an der Quelle des Verpackungsmüllproblems an.

Glas statt Plastik

Ganz ohne Verpackung geht das natürlich trotzdem nicht. Deshalb ist hier das Stichwort „Wiederverwendbarkeit“. Lebensmittel werden in wiederverwendbare Gläser abgefüllt und Hygieneartikel können ganz einfach ausgewaschen und somit auch wiederverwendet werden.

Auf etwas verzichten müssen die Kunden hier dennoch nicht, denn im Füllgut gibt es alles, was das Herz begehrt. Von Lebensmitteln über Hygieneartikel bis hin zu Büroartikeln und Geschenke findet hier jeder das, was er sucht.

Individuell und regional

Noch ein weiterer Pluspunkt: Ohne Verpackungen kann jeder Kunde selbst entscheiden, wie hoch sein Bedarf an bestimmten Lebensmitteln ist und so ganz individuelle Mengen einkaufen.

Passend zum Thema Nachhaltigkeit unterstützt das Füllgut außerdem vorrangig lokale Bioproduzenten.

Adresse & Öffnungszeiten

Obere Bachgasse 18 in 93047 Regensburg
Öffnungszeiten: Di – Fr von 11 bis 19 Uhr, Sa 10 bis 16 Uhr

Füllgut auf Facebook