RepairCafe

RepairCafe – eine wunderbare Mischung aus Kaffeepause, DIY-Workshop und Werkstatt!

Man muss nicht immer alles gleich wegwerfen und manchmal tut es etwas Isolierklebeband und ein bisschen Farbe und das Gerät sieht nicht nur aus wie neu, sondern funktioniert auch wieder so.

Das RepairCafe ist ein Projekt des Transition Regensburg e.V. und findet immer am zweiten Dienstag des Monats in der Wechselwelt statt.

Das Konzept

Die freiwilligen Experten, Tüftler und Heimwerkerkönige im Repaircafé helfen euch euer kaputtes Etwas (ob Toaster, Fön, Pullover, Stuhl etc. ist egal) wieder auf Vordermann zu bringen. Dazu gibt es frischen Kaffee und den hilfreichen Kommentaren „wie was wo weshalb und warum“ vom (Hobby-)Experten gemacht wird.

Der Service ist kostenlos, aber dennoch darf auch der Besucher seinen Anteil leisten: Man sollte die Bereitschaft mitbringen Neues zu lernen, sodass man im Zweifelsfalle in Zukunft selbst ähnliche Reparaturen durchführen kann.

Die Ziele

Eines der Ziele wurde im oberen Absatz bereits erwähnt: Die Besucher sollen die Fähigkeiten erlangen, selbstständig alltägliche Schäden zu reparieren.
Verbunden mit dem rein technischen Know-How wie etwas zu reparieren ist, soll dabei auch ein gewisses Gespür vermittelt werden, wo die Grenze zu ziehen ist: Was kann noch repariert werden und wo lohnt es sich nicht mehr. Neben diesem Wissen soll das Projekt auch als Denkanstoß dienen: Ist alles was nicht zu 100%ig funktioniert wirklich kaputt und ist alles was kaputt gleich automatisch wertlos? Muss man alles was kaputt ist sofort mit etwas Neuem ersetzen?  Muss alles was beschädigt ist gleich entsorgt werden? …

Wenn ihr noch mehr dazu erfahren wollt, dann lest am besten auf der dazugehörigen Website des Transition Regensburg weiter.